Leiden Sie an einem schlaffen bzw. hervorstehenden Bauch, der z.B. aufgrund der Mutterschaft oder einer erheblichen Gewichtsabnahme entstanden ist? Die Bauchdeckenstraffung ist eine Methode, die mit Ihrem Elend Schluss macht. Das überschüssige Fett und die überschüssige Haut werden dabei beseitigt, und auch die  gespaltenen Bauchmuskeln werden dabei verstärkt.

Wie ist der Ablauf der Operation selbst?

Die Operation findet unter einer Allgemeinanästhesie statt und dauert je nach Ausmaß und Schwierigkeit 2-3 Stunden. Während der Leistung werden typisch die überschüssige Haut und das Unterhautgewebe entfernt, der Nabel versetzt und die gespaltenen Bauchmuskeln vernäht. Der Schnitt wird im Bereich oberhalb der Schambehaarung geführt und die Narben bleiben somit unter der Unterwäsche verborgen.

Wie Sie sich richtig auf den Eingriff vorbereiten?

Die Operation kann nur bei gutem Gesundheitszustand durchgeführt werden. Drei Wochen vor der Operation sollten gerinnungshemmende Medikamente und Medikamente, die Acetylsalicylsäure enthalten, nach Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt werden, die während und nach dem Eingriff größere Blutungen verursachen können. Den Heilungsprozess verlangsamt auch das Rauchen. Damit das Ergebnis perfekt ist und Sie keine Komplikationen haben, empfehlen wir, vor dem Eingriff nicht zu rauchen.

Wie lange dauert die Rekonvaleszenz?

Die stationäre Behandlung nach der Abdominoplastik dauert 2 Tage nach der Operation. Nach der Entlassung in die häusliche Pflege empfehlen wir den Patienten, für mindestens eine, vorzugsweise zwei Wochen in einem relativen Ruheregime zu bleiben. Der Patient trägt Kompressionswäsche für 1-2 Monate, um eine problemlose Heilung zu erreichen. Nach vollständiger Heilung, d. h. nach ca. 2 Monaten, ist eine größere körperliche Anstrengung wieder möglich.

Für wen ist die Bauchstraffung geeignet?

Die Bauchstraffung ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet, die an einem hervorstehenden Bauch leiden oder nach einer erheblichen Gewichtsabnahme mit schlaffer Haut kämpfen. Es ist auch für Frauen nach der Geburt geeignet.